Im Mai fand an der Grundschule der Martin-von-Tours-Schule wieder die alljährliche Mini-WM statt. Wie bei der richtigen Fußballweltmeisterschaft in Russland ermittelten die Schülerinnen und Schüler an zwei Turniertagen die Mini-Weltmeister der Jahrgangsstufe 1 und 2 sowie der Jahrgangsstufe 3 und 4. Jeder Klasse wurde eines der Länder zugelost, die auch an der WM in Russland teilnehmen. Alle Klassen schickten jeweils eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft ins Rennen.

In spannenden und fairen Spielen kämpften die Mädchen und Jungen um den Turniersieg und konnten dabei das Gefühl eines umjubelten Sieges genauso erfahren wie das einer bitteren Niederlage. Während der Spiele herrschte eine tolle Stimmung. Die Schülerinnen und Schüler feuerten sich gegenseitig mit gebastelten Plakaten lautstark an und konnten sich mit Würstchen und Getränken, die vom Förderverein der Schule verkauft wurden, für die kommenden Spiele stärken. Auch viele Eltern verfolgten das Turnier gespannt auf dem Schulhof. Die Spiele wurden von Schülern aus den achten und neunten Klassen geleitet, die ihre Aufgabe als Schiedsrichter souverän und problemlos meisterten. Nach spannenden Halbfinal- und Finalspielen jubelten am Ende die Klasse 4a sowie die Klasse 2a und dürfen sich nun „Schulweltmeister 2018“ nennen.


Benjamin Scherp