Insgesamt 113 Schülerinnen und Schüler begrüßte die Martin-von-Tours-Schule am Dienstag und Mittwoch, den 30. und 31. August, in der Waldschule: 42 Kinder wurden in die beiden ersten Klassen der Grundstufe und 27 Kinder in die Vor- und die Intensivklasse eingeschult, während 44 Fünftklässler fortan die Schule in der Querallee besuchen werden. Die „Neuen“ wurden von den Jahrgangsstufen 2 und 6 mit einem bunten Programm herzlich willkommen geheißen und – mal sprichwörtlich, mal ganz wörtlich – „an die Hand genommen“.

Am Morgen wurden zunächst die neuen Fünftklässler mit einem lautstarken Auftritt der Trommelgruppe unter der Leitung von Ursuladas-moderatorenteam-der-fuenferfeier Lembach begrüßt. Nach diesem fröhlichen „Weckruf“ führten Katharina Ratajczak und Meltem Irmak aus der Klasse 6a sowie Kevin Printz und Denise Janik aus der Klasse 6b als Moderatorenteam durch das Programm: Mit den Gedichten „Der Wundervogel“ und „Wir“, dem „Englisch-ABC“ und der Tanzvorführung der Tanz-AG von Silke Brauschke ermöglichten die Sechstkässler Einblicke in den Unterricht der Unterstufe. Für Auflockerung und Gelächter sorgte der Sketch „Telefonat mit Hindernissen“, in dem Leon Bajrami und Justin Lawrence in der Rolle eines Kindes und eines Lehrers von den Hindernissen des Schulalltags berichteten. Anschließend wurden die neuen Schüler in ihre Klassen eingeteilt und erhielten von den Klassensprechern der Klassen 6a und 6b als Begrüßungsgeschenk einen Ordner für das Fach „Freies Lernen“ mit selbstgebasteltem Lesezeichen sowie einem persönlichen Willkommensbrief: Jeder Sechstklässler hatte die Patenschaft für einen der neuen Fünftklässler übernommen und ihm in einigen Zeilen den Schulalltag nähergebracht. Anschließend erlebten die Klassen 5a und 5b unter der Leitung ihrer neuen Klassenlehrerinnen Monique Blankenberg und Monika Holzhausen ihren ersten Schultag in der Unterstufe der Martin-von-Tours-Schule.

Ein buntes Rahmenprogramm begleitete am späten Vormittag auch den ersten Schultag der ABC-Schützen: Nach mehreren Liedvorträgen der zweiten Klassen unter der Leitung von Ingeborg Weiß und Christiane Krapp, einem Klaviervortrag der Schülerin Paula Geißel und einem von Sarah Haude selbstkomponierten Lied der Flöten-AG sowie dem fröhlichen „Drink Song“ der vierten Klasse von Sara Delibas wurden die Erstklässler in ihre neuen Klassen eingeteilt und lernten ihre Klassenlehrerin Simone Berninger (Klasse 1a) und ihren Klassenlehrer Benjamin Scherp (Klasse 1b) kennen. Da einige Kinder sehr aufgeregt waren und sich nur ungern von den Eltern trennen wollten, wurden sie von je einem Zweitklässler an die Hand genommen und in die neue Klasse begleitet.

Ebenso herzlich wurden am Mittwochmorgen die neuen Schüler der Vor- und der Intensivklasse empfangen, die vom Schulleiter und den Klassenlehrerinnen Christiane Krapp, Sara Delibas und Lilly Timper  sowie den Zweitklässlern im Musiksaal der Waldschule begrüßt wurden. Die Vorklasse umfasst in diesem Schuljahr elf Kinder; die Intensivklasse, bei der vor allem der Erwerb der deutschen Sprache im Vordergrund steht, setzt sich aus 16 Kindern zusammen. Alle Begrüßungsfeiern endeten mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken der Eltern und Verwandten in der Schulküche der Waldschule.

Schulleiter Volker Schmidt lobte in seinen Ansprachen das Engagement der zweiten und sechsten Klassen, die viel Arbeit in die Begrüßungsfeiern investiert hatten: „Da bei uns die Schüler im Vordergrund stehen, ist es nur richtig, dass eure neuen Mitschüler euch zuerst begrüßen!“, wandte er sich an die Neuzugänge. Er stellte wichtige Säulen des Schulkonzeptes – etwa das „Freie Lernen“, die Projektarbeit, die Praxisorientierung und das neue Schach-Konzept – vor, bevor er den neuen Martin-von-Tours-Schülern viel Erfolg für ihre Schullaufbahn wünschte.

Nadine Kalbfleisch

Die Martin-von-Tours-Schule bedankt sich herzlich bei allen Eltern, die durch ihre Kuchenspenden und/oder ihre Hilfe in der Schulküche zu einem guten Gelingen der Begrüßungsfeiern beigetragen haben, und wünscht allen Schüler/innen einen guten Start in das neue Schuljahr!