Grundschüler lernten den Wald besser kennen

In der Woche vom 19.09.  bis 23.09.2016 führte die Klasse 2c der Martin-von-Tours-Schule eine Waldwoche durch. Die Schülerinnen und Schüler gingen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Lilly Timper und der Betreuerin Danika Bicker sowie mit der Schulsozialarbeiterin Katharina Killian in den Wald in Neustadt. Dort wurden verschiedene Spiele gespielt und anschließend bauten die Kinder Waldhütten aus Stöcken und Blättern. Die Schülerinnen Feyza Inal, Marianna Komma und Lianna Foos erläuterten stolz, dass sie die Hütten ganz alleine gebaut hätten und sie viele verschiedene Blätter finden konnten, die sie vorher noch nicht kannten. Lilly Timper und Katharina Killian erzählten, dass die Kinder alle viel Spaß an der Umgebung hätten. „Wenn die Kinder hier spielen, gibt es keine Streitigkeiten untereinander“, sagte  die Sozialarbeiterin. Der Schüler Deniz Acipinar berichtete, dass er mit seinen Freunden gerne unter dem selbstgebauten Holzunterschlupf sein Brot esse und dass sie am liebsten noch eine Hütte bauen wollen diese Woche. Die Schülerinnen und Schüler sammelten auch Stöcke und spielten zusammen damit. Alle Kinder hatten viel Spaß an den Waldtagen und lernten viel über den Wald.

Victoria Gemeinhardt und Anna Görge (Klasse 10a der Martin-von-Tours-Schule)

 

foto-2-reduziert