In diesem Schuljahr werden die Neustädter Schülerinnen und Schüler nicht mehr an Haupt- und Realschul-Wettkämpfen teilnehmen können, sondern müssen sich über Vorrundenwettkämpfe in verschiedenen Altersklassen qualifizieren. Diese finden in Gruppen mit bis zu  sechs Mannschaften an einer der sechs teilnehmenden  Schulen statt. So starteten die Schülerinnen und Schüler der Martin-von-Tours-Schule bei den Vorrundenturnieren zur Hessischen Meisterschaft in drei verschiedenen Wettkampfklassen (WK).

Den Anfang machten Vanessa Falkenstern, Vanessa Tcherkessov, Denise Janik, Bendix Bicker und die Ersatzspieler Angelika Richter und Marvin Kohl in der WK III und erreichten bei ihren Spielen im Landgraf Ludwigs Gymnasium in Gießen am 2. Dezember 2016 den 2. Platz, der die Qualifikation für die 2. Runde bedeutete.

Am 9.12.2016 folgte das Turnier der WK II, bei dem Alexander Ditschler, Maxim Schmitt, Jeff Czaja, Philipp Sedlak sowie die Ersatzspieler  Vlad Teske und Sven Kutzer in der Offenen Schule Kassel Waldau  auf sehr starke Gegner  trafen und sich nicht weiterqualifizieren konnten.

Die Schüler Vlad Teske, Marvin Kohl, Carlo Kappel, Paul Schneider und Ersatzspieler Kevin Printz starteten am 15.12.2016 in der WK IV zur Jakob-Grimm-Schule nach Rotenburg, wo sie leider die Qualifikation für die nächste Runde verpassten.

Dass einige Schüler in zwei Wettkampfklassen antraten, liegt daran, dass die Turnierordnung vorsieht, dass ein Spieler als Stammspieler in der einen und als Ersatzspieler in einer anderen Mannschaft eingesetzt werden kann.

Nun heißt es Daumen drücken für die Spielerinnen und Spieler der WK III, die am 25.1.2017 nach Bad Hersfeld  fahren, um dort unsere Schule gegen fünf andere Schachmannschaften in der 2. Runde der Hessischen Meisterschaft zu vertreten.

Ursula Lembach

Foto: Die erfolgreiche Mannschaft der WK III: von links nach rechts: Vanessa Tcherkessov, Denise Janik, Angelika Richter, Bendix Bicker, Marvin Kohl und Vanessa Falkenstern