67 Schülerinnen und Schüler erschienen am Montag, den 26.06.2017, aufgeregt zum ersten Neustädter Schulschachturnier der Martin-von-Tours-Schule. Mit dabei waren sechs Spieler der Wittelsberger Grundschule, die von ihrem Trainer Christoph Waschescio begleitet wurden.

Getrennt nach Grundschule und Sekundarstufe I wurden die fünf Runden durchgeführt. Für die meisten Schülerinnen und Schüler war dies das erste Schachturnier. Die beiden Schiedsrichter Arnold Freiberger und Christoph Waschescio sahen faire Spiele und konnten interessante Spielzüge beobachten. Wie immer gab es Schüler, die bereits nach vier Zügen mattgesetzt wurden, aber auch solche, die bis zu einem spannenden Endspiel eine abwechslungsreiche  Partie boten und überraschende Matt-, aber auch Pattsituationen zeigten.

An zwei PCs sorgten Max Bicker (8b) und Alexander Ditschler (ehemalige 10b) dafür, dass die Ergebnisse eingetragen und die neuen Paarungen ermittelt wurden. Beim Schweizer System werden automatisch gleichstarke Gegner einander zugewiesen, sodass gewährleistet ist, dass niemand über- oder unterfordert wird, sondern jeder  eine Herausforderung auf gleichem Niveau hat. So freuten sich viele Spieler über ihre Siege. Beim Verlieren  hatten sie trotzdem wieder genügend Motivation, sich dem nächsten Gegner zu stellen.

Zunächst wurden in den drei Wertungsgruppen Grundschule Wittelsberg, Grundschule Neustadt und Sekundarstufe I die Urkunden und Süßigkeiten an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben, die nicht in die Medaillenränge gekommen waren. Dann war die Spannung auf dem Höhepunkt, denn die Sieger wurden bekanntgegeben: Pascal Nördtling, Jannik Posch und Thomas Debelius von der Grundschule Wittelsberg belegten die ersten drei Plätze  für ihre Schule und erhielten je eine Urkunde, eine Medaille und wertvolle Sachpreise. Dabei hat Pascal Nördtling das Grundschulturnier als einziger ungeschlagener Spieler, also mit 5:0 Punkten gewonnen. Bester Schüler der Neustädter Grundschule ist Noah Klotzberg (3b), gefolgt von Alexander Stamm (2a) und Yasmin Schneider (2c). Bei den älteren Klassen wurde Vlad Teske (6b) seiner Favoritenrolle gerecht, denn als Teilnehmer an Hessischen und Deutschen Meisterschaften verfügte er über die größte Erfahrung von allen Teilnehmern und siegte mit 4,5 von 5 Punkten. Bendix Bicker (6b) und Marvin Kohl (5b) folgten auf den Plätzen 2 und 3. Auch sie erhielten Urkunden, Medaillen und Sachpreise.

Doch das waren noch nicht alle  Auszeichnungen: Auch die besten Schüler und Schülerinnen aus den einzelnen Jahrgängen wurden mit einer Urkunde und einem der von der VR-Bank Hessenland gestifteten Preise geehrt. Unter dem großen Applaus der vielen anwesenden Teilnehmer, aber auch Eltern und Großeltern konnten Elias Stöhr (1b), Alexander Stamm (2a), Noah Klotzberg (3b) sowie Marvin Kohl (5b) und Vlad Teske (6b) als beste Spieler ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe ausgezeichnet werden. Einen Sonderpreis erhielten die zehn Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b, weil sie die größte Schülergruppe bei dem Turnier stellten.

Besonders freuten sich die Teilnehmer über den Besuch von Annette Fischer und Thomas Schmidt von der VR-Bank Hessenland, die der Schule 65 Schachübungshefte und drei Methodikhefte für den Schachunterricht im kommenden Schuljahr in den drei 1. Klassen schenkten. So ist gewährleistet, dass der Schachunterricht auch zukünftig durchgeführt werden kann und im nächsten Jahr dann wieder viele Schülerinnen und Schüler am 2. Neustädter Schulschachturnier teilnehmen werden. Denn darüber waren sich alle einig: Dieses Turnier muss im nächsten Schuljahr wiederholt werden!

Ursula Lembach