Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Apfel“ besuchten die Klassen 2a und 2b der Martin-von-Tours-Schule in Neustadt die Kelterei „Matsch und Brei“ in Speckswinkel. Schon die Wanderung nach Speckswinkel geriet zu einem kleinen Abenteuer, denn die Landschaft lag in dichtem Nebel und wirkte mit den von Spinnennetzen überzogenen Gräsern schaurig schön.

Bei „Matsch und Brei“ angekommen, wurden die beiden Klassen von Herrn Kuball begrüßt, der sie ruhig und freundlich durch die Kelterei führte und alle Fragen geduldig beantwortete. Die Schülerinnen und Schüler staunten über die große Apfelmenge, die das Säuberungsbecken füllte und halfen begeistert beim Aussortieren fauler Äpfel. Viel Spaß hatten sie auch beim Ausprobieren der riesigen Obstwaage (die Klasse 2a brachte es auf stolze 525 kg). Die Kinder erlebten wie Äpfel zu Maische verarbeitet wurden und diese in weiteren Schritten zu Apfelsaft gepresst wurde. Beeindruckend waren für sie die großen Maschinen. Ausrufe wie „So etwas habe ich ja noch nie gesehen!“ drückten die Begeisterung aus. Ein Höhepunkt war der frisch gepresste Apfelsaft, den die Kinder, direkt aus der Anlage gezapft, probieren durften und der so ganz anders (viel besser!) schmeckte als der Saft aus dem Supermarkt. Das liege, so Herr Kuball, an den besonders aromatischen Äpfeln des Neustädter Umlands. Und somit erfuhren die Kinder auch, dass jeder, der zu Hause einen Apfelbaum hat, die geernteten Äpfel zu „Matsch und Brei“ bringen kann.

Die Klassen 2a und 2b sowie deren Lehrkräfte bedanken sich ganz herzlich bei Herrn Kuball für den spannenden Vormittag in seiner Kelterei!

Simone Berninger