Damit hatte keiner gerechnet: Die Neuigkeit, dass die Neustädter Lehrerin Ursula Lembach zur Deutschen Schachlehrerin des Jahres 2017 gewählt worden ist, wurde von allen mit großer Freude aufgenommen. Benjamin Scherp und Danika Bicker, die die Neustädter Schule beim Deutschen Schulschach-Kongress in Trier (10-12.11.2017) vertraten, brachten die Grüße von Patrick Wiebe, dem 1. Vorsitzenden der Deutschen Schachjugend, mit in die Schule.

Beim Hessischen Schulschach-Pokalturnier am 15.11.2017 in Schlüchtern wurde Ursula Lembach vom Hessischen Schulschachreferenten Simon Martin Claus feierlich die Urkunde verliehen. Claus würdigte die Tatsache, dass die Lehrerin das Schachspielen an der Neustädter Schule initiiert, die Martin-von-Tours-Schule zum Titel „Schachschule“ geführt, Schachunterricht in den Jahrgangsstufen 1, 2 und 5 etabliert sowie insgesamt dazu beigetragen hat, dass Schulschach in Neustadt populär geworden ist.
Mit der Verleihung des Titels und einer Urkunde war auch ein Gutschein über ein Simultan-Schachturnier mit einem/r Deutschen Jugendmeister/in in Neustadt verbunden. Bei einem solchen Turnier tritt eine Person gleichzeitig gegen viele andere Spieler an und geht von Brett zu Brett, um dort jeweils einen Zug zu ziehen. Dieses Ereignis wird ein Highlight für die Neustädter Schachschule werden.

Aber es gab noch mehr Anlässe zur Freude bei dem Pokalturnier, an dem 120 Mannschaften aus ganz Hessen teilnahmen. Erstmals war die MartiSchachspielern-von-Tours-Schule mit einer Grundschulmannschaft vertreten, also Spielern, die erst vor gut einem Jahr mit dem Schachspielen begonnen hatten. Alexander Stamm (3a) als Mannschaftsführer, Noah Klotzberg (4b), Elias Stöhr (2b) und Angel Brückner (4b) schnupperten erstmals auf Hessenebene Turnierluft und verstanden schnell, dass sie in sieben Runden jeweils gegen eine andere der 27 angereisten Grundschulmannschaften mit je 15 Minuten Bedenkzeit spielen mussten. Sie erzählten danach, wie es ihnen gelungen war, ihr Wissen über das Treppenmatt oder eine Gabelstellung einzubringen.  Sie erhielten zum Abschluss eine Urkunde, die ihnen bescheinigte, dass sie einen guten 15. Platz belegt hatten.

Aber auch eine Mannschaft aus Schülern der Sekundarstufe I trat an, und zwar in der Wertung der Haupt- und Benny und Ursula mit SchachmannschaftRealschulen (H/R). Drei Gruppen wurden zusammengelegt, sodass die Neustädter Marvin Kohl (6b) als Mannschaftsführer, Carlo Kappel (6b), Bendix Bicker (7b), das einzige mitgereiste Mädchen Denise Janik (7b) und Ersatzspieler Kevin Printz (7b) in jeder Partie gegen wesentlich ältere Spieler antreten mussten. Auch hier konnten die Betreuer Benjamin Scherp und Ursula Lembach interessante Kombinationen und sehenswerte Stellungen bestaunen und bis zum Schluss war offen, ob die Leistungen für einen der vorderen Plätze reichen würden. Wie in vielen Jahren zuvor hatten wieder  gute Schachspieler nach dem Erreichen eines Schulabschlusses die Neustädter Schule verlassen und die  Mannschaft musste ganz neu zusammengestellt werden. Aber es reichte! Simon Martin Claus rief die Neustädter nach oben auf die Bühne, um ihnen eine Urkunde über den 3. Platz in der H/R-Wertung sowie einen großen und fünf kleine Pokale zu überreichen. Der Jubel war groß! Familie, Freunde und Schulkameraden freuten sich mit den Spielern und auch die Schulleitung würdigte die Leistungen der neun Teilnehmer/innen gebührend.

Aber da nach dem Turnier vor dem Turnier ist, entschieden die vier Grundschüler gleich nach der Siegerehrung, dass sie an einem Qualifikationsturnier für die im Februar stattfindende Hessische Mannschaftsmeisterschaft 2018 teilnehmen wollen.

Die Deutsche Schachlehrerin 2017 und die vielen anderen Schachlehrer an der Martin-von-Tours-Schule werden dafür sorgen, dass die Schachbegeisterung noch lange weiter erhalten bleiben wird!

Martin-von-Tours-Schule Neustadt