Die 9. Klassen der Martin-von-Tours-Schule boten am Samstag, den 16.09.2017, verschiedene Angebote für das Flüchtlingsfest in der Erstaufnahmeeinrichtung in Neustadt an.

Zu Beginn der Veranstaltung richtete der Bürgermeister Thomas Groll das Wort an alle Beteiligten und Besucher. Jeder Neuntklässler bekam von der Stadt einen Freibon für Kuchen und Getränke spendiert.

Die Schüler/innen waren in einzelne Gruppen aufgeteilt, die ihre Stände auf der Anlage verteilt aufgestellt hatten. Max Bieker, Dilem Cetin, Zoe Emmanouilidis, Karolina Foos, Larissa Gies, Lisa Gies und Celine Friedrich boten „Malen“ für kleine Kinder an. Die Kinder hatten Freude daran Manderlas auszumalen, mit Fingerfarben zu hantieren oder frei Hand zu zeichnen.

Ein weiterer Programmpunkt auf der Liste war das Sportangebot, bestehend aus Staffelspielen wie z.B. „Eierlauf“ sowie der „Slack Line“, welche Jessica Miller, Mareen Müller, Vladimir Ohm, Brian Schütt, Ralph Schütt, Sebastian Stuhlmann, Michelle Schober, Lena Widlinski, Celina Wilscher und Anna Wollny anboten.

Neben Sport und Malen konnten sich die Besucher von den Schülern auch Henna-Tattoos auftragen lassen. Angelika Becker, Vanessa Falkenstern, Ilayda Gökkurt, Christine Lotz, Sümeyra Savas und Beyza Yildiz trugen Blumen, Herzen und weitere Symbole auf die Haut der Heimbewohner und Gäste auf.

Natürlich durften sich die Schülerinnen und Schüler in ihrer Pause selbst die anderen Angebote ansehen und an den verschiedenen Stationen ihr Glück versuchen, z.B. eine Kletterwand erklimmen oder eine Rutsche aus Kisten für kleine Kinder herunterrutschen.

Der Klassenlehrer Bernd Köber fand diese Veranstaltung sehr gelungen, da das Wetter auf unserer Seite war und wir mit Menschen aus anderen Ländern in Kontakt treten konnten. Am Ende gingen wir mit dem guten Gefühl nach Hause, etwas Nützliches und Gutes getan zu haben.

Christine Lotz (9A)